• DE | EN

festino




Mit "festino“ entdecken Sie die Magnetkraft neu!
Zwei Trends bestimmen das Design von "festino“. Eine kompakte, schlanke Bauform und dabei eine enorme Leistungsfähigkeit. Seine Hauptmerkmale sind deshalb der Gewindeanschluss M48 x 1,5 mm, ein Drehmoment von 3 Nm und sein 24 V/DC Motor.


Basisdaten "festino"
  • Magnetrührantrieb mrk 80.1 "festino“
  • Drehmoment Nm 3
  • Material WNr. 1.4435/2.4602/14980
  • Gewindeanschluss M48 x 1,5
  • Abtriebsdrehzahl 200 - 2000 U/Min.
  • Druckbereich 350 bar und 700 bar
  • Betriebstemperatur 300°C
  • Antrieb 24V/DC





Material

Hochwertige Materialien und erstklassige Verarbeitung sorgen dafür, dass Sie sich auf Ihre Anwendung konzentrieren können. Wir bieten Ihnen drei Werkstoffe in Verbindung zu Ihrem Reaktionsmedium oder dem Betriebsdruck. Werkstoffe wie WNr. 1.4435 (AISI 316L) und WNr. 2.4602 (HC22) haben ihre Berechtigung bei 350 bar. Bei 700 bar kommt der hochwarmfeste Stahl WNr. 1.4980 (AISI 660) zum Einsatz.


Anschluss und Abdichtung
Mit einem Gewinde M48 x 1,5 lässt sich "festino“ direkt auf den Autoklavendeckel montieren. Unser "festino“ ist so variabel, dass er sich mit seiner Gewindelänge an Autoklavendeckel mit einer Dicke von 35-62 mm adaptiert.
Als Standard dichtet ein O-Ring das Druckteil zum Reaktordeckel. Auf Anfrage ist aber auch ein C-Ring möglich.


Antrieb und Drehmoment
In einer Linie zum Druckteil verbinden wir einen 24V/DC Gleichstrommotor. Er übernimmt die charakteristisch schlanke Bauform. Wir benötigen für diese gelungene Konstruktion keine Motorummantelung.
Die Motorwelle greift in unsere Antriebsglocke und überträgt damit die Drehbewegung.
Eine Drehzahlabnahme an der Abtriebswelle ist seriell vorhanden. Jede Umdrehung wird über den Impulsgeber an der Abtriebswelle erfasst und über den Reedkontakt weiter geleitet zur kontinuierlichen Drehzahlauswertung.
Gewährleistet ist eine grosse Effizienz der Magnetkupplung bei stolzen 3 Nm.


Lagerung
Die Grundausstattung sieht Kugellagerung vor. Im Innenbereich der Verschlussmutter ist das grössere der beiden Kugellager genau eingepasst. Damit erzielen wir eine optimale Führung der Welle. Das obere Lager klemmt mit dem Einschrauben des Magnetträgers. Ist die Abtriebswelle mit Kugellager bestückt, erreichen wir eine Abtriebsdrehzahl von 200-2'000 U/Min. Gleitlager eignen sich für einen Drehzahlbereich bis 1'200 U/Min. Löst man die Verschlussschraube auf der Unterseite des Deckels, so kann die bestückte Abtriebswelle leicht entnommen werden zu Reinigungszwecken oder Revision.


Komponenten
Eine bedeutende Komponente ist die Kontermutter. Zum einen wird das Druckteil in Position gehalten und damit das Drehmoment gestützt. Zum anderen wird die Gewindezone geschützt, die sichtbar wird sobald geringere Deckeldicken auftreten.
Ein Whitey Ventil oder Sitec Ventil, entsprechend der Werkstoffwahl, sorgt für die Gaszufuhr und Reinigung des Innern.

                

Zurück zur Produkteübersicht MRK Gewinde M48 x 2.