• DE | EN

glenfiz



  Datenblatt (PDF, 336 KB)


Er ist getrieben von schierer Kraft
Die Antriebskraft wird vom Aussenmagneten, über sich gegenseitig anziehende Magnetfelder, an den eingekapselten Innenmagneten übertragen. Der "glenfiz" bringt bereits bei 20 Ncm eine hervorragende Leistung und steigert sich bis 90 Ncm. Sie haben zudem die Wahl zwischen den Standards aus rostfreiem Material WNr. 1.4435 oder Hastelloy C22. Viele weitere Stahlsorten für agressive Medien sind möglich.


"glenfiz" macht jede Drehbewegung mit
Der Magnetrührkopf "glenfiz" macht jede Drehbewegung mit und sitzt dennoch fest im Reaktorglas. Dank zwei hintereinander liegenden O-Ringen aus Viton ist er doppelt gesichert. Bei der Variante in Hastelloy oder Titan vergrössern sich die Einstiche, und die Qualität der O-Ringe wechselt zu EPDM oder Kalrez. Sein konischer Anschluss hat die Grösse NS 29/32.




    



Zurück zur Produkteübersicht drucklos, ohne Motor.